STAPS Teamtreffen

Die einen kamen mit dem Auto, die anderen mit dem Bus, der Bahn oder sogar mit dem Rad. Anfang August war es soweit: unser STAPS-Teammeeting stand bevor und alle Mitarbeiter zog es ins wunderschöne Sauerland nach Warstein. Das beschauliche Örtchen mit der bekannten Brauerei liegt nicht nur optimal gelegen in der Mitte zwischen den drei Instituten, sondern ist auch die Heimat von Björn und Jonas. Die Location für das Teammeeting war der Gutshof Warstein, ein Inklusions-Bauernhof inklusive Berufskolleg, Hofladen und Landwirtschaft.

Nach gutbürgerlicher Stärkung im hof-eigenen Restaurant ging es direkt los mit einer Begrüßung von Björn und einer Vorstellungsrunde von allen Mitarbeitern. Denn, obwohl alle drei Institute täglich miteinander telefonieren und kommunizieren, gesehen haben sich bisher nur die wenigsten Kollegen. Zudem kamen zu unserem Teamtreffen zwei neue Mitarbeiter, die uns seit September unterstützen. Mit Jennifer erhielt das Kölner Institut Zuwachs und Jean wurde ein neues Mitglied im Hamburg Institut. Anschließend folgte von Björn und Hosea ein Ausblick auf die Strategie und Entwicklung von STAPS in der kommenden Saison. Den Abend ließen wir schließlich bei sommerlichen Temperaturen mit Antipasti, Pizza und isotonischem Getränk ausklingen.

STAPS Teamtreffen

Gerüchten zufolge war Björn am nächsten Morgen bereits um 6h im nahegelegenen Schwimmbad, um fleißig seine Bahnen zu ziehen. Markus hakte ein weiteres Training auf seinem Weg nach Hawaii ab und absolvierte einen lockeren 18km Lauf noch vor dem Frühstück. Im Hofcafe trafen sich schließlich alle wieder, um gemeinsam beim Frühstück in den Tag zu starten. Am Vormittag zeigte uns unsere Marketing-Expertin Lisa einen Einblick in ihre tägliche Arbeit und gab dabei auch einen Ausblick, was uns marketing-technisch in den kommenden Monaten erwartet. Anschließend erhielten wir Besuch von Christian Spreckels, Sportpsychologie bei deepvelop. Wie bereits in unserer Mitteilung vor ein paar Tagen verkündet, arbeiten wir seit September mit dem Institut für Sport und Psychologie zusammen. Im Rahmen unseres Teamtreffens hatten wir nun alle einmal die Möglichkeit den Mentaltrainer und das Institut kennen zu lernen. Bei einem umfassenden Workshop zeigte er uns einige Techniken, die er beim Mentalcoaching anwendet, und berichtete von zahlreichen Praxiserfahrungen von seiner Arbeit als Mentaltrainer. Überwältigt von den vielen neuen Eindrücken und dem gesammelten Wissen, ließen wir den zweiten Tag beim Abendessen mit herrlichem Blick über den Möhnesee ausklingen.

Der nächste Tag teilte sich in zwei Abschnitte auf: am Vormittag bekamen wir Besuch vom Gründer von STAPS, Sebastian Weber, der uns die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse und den „nerdigsten Shit“ (O-Ton von Björn) der Sportwissenschaft mitbrachte. Was sich für Lisa wie eine Vorlesung in Sportwissenschaften anfühlte, sorgte bei den anderen für reichlich neue Erkenntnisse, die sich in der täglichen Arbeit mit unseren Athleten umsetzen lässt. Für den Nachmittag waren zwei Workshops geplant, bei denen wir uns aufteilten. Der erste Workshop wurde von Lotte Kraus von gebioMized geleitet, die unseren BikeFittern eine Übersicht über die Neuerungen der BikeFitting-Technik gab. Der zweite Workshop war vorwiegend an die neuen Mitarbeiter gerichtet und es wurde unter anderem auf die Analyse und Auswertung der Testergebnisse eingegangen. Leider machte uns am Abend das Wetter einen Strich durch die Rechnung und wir konnten nicht wie geplant grillen – stattdessen genossen wir im H1 am Hennesee den herrlichen Ausblick und das ein oder andere Bier.

Am Samstag trennten sich schließlich wieder unsere Wege und wir fuhren mit dem Zug, Bahn, Bus oder Rad wieder zurück nach Hause.

Für alle stand nach den 4 Tagen fest, dass das STAPS-Teamtreffen zum jährlichen Pflichttermin werden sollte. Es war für alle Kollegen spannend einmal die anderen Institute kennen zulernen und sich sowohl beruflich als auch privat auszutauschen. Durch die eingeladenen Gastredner haben wir viele, neue Erkenntnisse erhalten und einiges zum Mentaltraining, Neues aus der Sportwissenschaft und der BikeFitting-Technik dazu gelernt.